Haus Elisabeth, Dillenburg

Wie funktioniert eigentlich ein Altenheim?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhielten Schüler im Haus Elisabeth.

 

Im Rahmen einer Projektwoche der Johann-von-Nassau-Schule besuchten die Schüler der 6. Hauptschulklasse unsere Einrichtung. Empfangen wurden sie von Heike Kunz, die sie durch unser Haus führte und dabei anschaulich erklärte, wie ein Altenheim „funktioniert“.

 

Die interessierten Fragen der Schüler beantwortete Frau Kunz, Leitung Sozialer Dienst des Haus Elisabeth, ausführlich. Bei Fragen wie beispielsweise „Dürfen die Leute, die hier wohnen, alleine in die Stadt gehen?“ oder „Ab welchem Alter muss man in ein Altenheim?“ konnte sie sich ein Schmunzeln nicht verkneifen und wies gerne darauf hin, dass die Senioren, die hier leben, selbstverständlich das Haus jederzeit verlassen dürfen - natürlich auch für einen Stadtbesuch. Auch erklärte sie den Schülern, dass ein Senior nicht zwingend in einem Altenheim leben muss und schon gar nicht ab einem bestimmten Alter, sondern häufig der zunehmende Hilfebedarf und eine Pflegebedürftigkeit die Entscheidung für ein Leben in einem Altenheim sind. Auch Fragen wie „Wird einem beim Duschen geholfen“ oder „Was passiert, wenn jemand stirbt“ wurden gestellt und von Frau Kunz verständlich beantwortet.

 

Die Schüler besuchten einige Bewohner des Hauses in ihren Apparte-ments und waren überrascht, dass diese so schön und mit persönli-chen Dingen eingerichtet sind. Auch die Tatsache, dass man nicht zwingend im Haus Elisabeth wohnen muss, sondern in der Tagespflege des Hauses den Tag verbringen kann und abends wieder nach Hause gefahren wird, sorgte für Erstaunen bei den Schülern.

 

Ansprechpartner