Haus Elisabeth, Dillenburg

Marcus Niehaves im Gespräch mit Bewohnerin Renate Möhler

Dreharbeiten des ZDF im Haus Elisabeth

Marcus Niehaves, Leiter und Hauptmoderator des ZDF-Wirtschaftsmagazins „WISO“ zog für drei Tage in das Seniorenheim Haus Elisabeth in Dillenburg ein.


Das Erstaunen im Haus Elisabeth war groß, als die Anfrage von Christiane Henningsen kam, in der Einrichtung eine Reportage drehen zu dürfen. Henningsen ist Journalistin und arbeitet unter anderem für das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF).

Geplant sind Dreharbeiten für eine WISO-Sondersendung im ZDF zu dem Thema „Wenn die Eltern alt werden“. „Etwa die Hälfte aller Männer und zwei Drittel aller Frauen werden im Lebensverlauf pflegebedürftig, doch nur selten wird in Familien darüber gesprochen, welchen Weg die Betroffenen einschlagen wollen, wenn es soweit ist. Viele sprechen zu spät über ihre Wünsche, sind uninformiert“, berichtete Henningsen. „Es ist vor allem ein Thema, das vielen Betroffenen und Angehörigen und auch unseren Zuschauern oft Angst macht. Viel zu selten wird darüber gesprochen, dass der Weg ins Pflegeheim auch mehrere Vorteile haben kann; neben der Entlastung der Angehörigen, auch der Schutz vor Einsamkeit und manches mehr. In diesem Sinne wollen wir unseren Zuschauern Ängste nehmen und sie informieren“, so Henningsen weiter.

Ein Element im Film soll ein Selbstversuch des Hauptmoderators und Leiters von „WISO“ Marcus Niehaves sein. „Wir könnten uns gut vorstellen, dass er für ein paar Tage in das Haus Elisabeth einzieht und sozusagen ein Pflegeheim auf Probe erlebt“, erklärte Henningsen.

Und so kam es, dass das Haus Elisabeth für drei Tage Marcus Niehaves als „Bewohner“ willkommen heißen durfte. Bereits bei seinem Einzug wurde er von einem Kamerateam begleitet, welches fortan seinen Tagesablauf im Seniorenheim in Bildern festhielt. Die Bewohner des Hauses waren begeistert von ihrem neuen Mitbewohner. „So ein netter, junger Mann – da schmeckt das Frühstück gleich nochmal so gut“ schwärmte Rosel Schramm, die Niehaves als ihren Tischnachbarn begrüßen durfte.

Niehaves nahm sich viel Zeit für Gespräche mit den Bewohnern, die ihm gerne ihre Lebensgeschichte erzählten. Sie berichteten davon, wie die Entscheidung für ein Leben im Seniorenheim fiel, wie sie sich fühlten, als sie ihr Zuhause aufgeben mussten und auch darüber, wie sie sich jetzt fühlen – im Seniorenheim.

Wie viel Freude ein Leben im Seniorenheim mit sich bringen kann, durfte Niehaves gleich an seinem ersten Abend im Haus Elisabeth erleben. Er wurde von der „Ü90-Gruppe“ zum gemeinsamen Musizieren eingeladen. Er sang mit den Damen bekannte Volkslieder und erfuhr in Gesprächen viel über deren Lebensgeschichte. Auch konnte er sich nicht dem einen oder anderen Eierlikör entziehen. „So ein „Eierlikörchen“ zum Abschluss des Tages darf man sich ruhig mal gönnen“, lächelte Erika Mäcker und goss großzügig ein. Die „Ü90-Gruppe“ besteht aus sechs Damen, teilweise weit über 90 Jahre alt, die sich mehrmals wöchentlich zum Singen treffen. Eine der Damen begleitet den Gesang mit ihrem Akkordeon.

Niehaves nahm an vielen Beschäftigungsangeboten teil – immer in Begleitung des Kamerateams. Er schnippelte Obst, gewann beim Bingo, freute sich über den Besuch der therapiebegleitenden Hunde und spielte mit den Kita-Kindern, bei deren Besuch im Wohnbereich, und las ihnen Märchen vor – alles Dinge, die ein Bewohner im Haus Elisabeth so tut kann.

Auch besuchte er Mieter im Betreuten Wohnen, um einen Eindruck von dieser Wohnform zu erhalten und führte viele Gespräche mit den Mitarbeitern vor Ort, bevor er nach drei Tagen wieder aus dem Haus Elisabeth auszog – was so mancher Bewohner sehr bedauerte.

„Der Besuch von Herrn Niehaves und seinem Team war für Bewohner und Mitarbeiter im Haus ein interessantes Ereignis, was allen viel Freude bereitete“, erzählt Peter Bittermann, Geschäftsführer des Haus Elisabeth. „Wir hoffen, dass wir ihnen das Leben in einem Seniorenheim näher bringen konnten. Vielleicht können wir dazu beitragen, dem einen oder anderen Zuschauer in der geplanten WISO-Sondersendung ein wenig die Sorge vor der Entscheidung für ein Leben in einem Seniorenheim zu nehmen.“

Die Ausstrahlung der WISO-Sondersendung im ZDF ist für den 1. Oktober 2018 geplant.

Ansprechpartner