Haus Elisabeth, Dillenburg

Das Corona-Ensemble des Polizeiorchesters Hessen spielte für die Senioren

Musik macht Mut – unter diesem Motto bereitete das Ensemble den Senioren einen beschwingten Vormittag.


Die Musiker des Landespolizeiorchesters Hessen möchten den Senioren in Pflegeeinrichtungen zeigen, dass sie nach über einem Jahr Corona nicht vergessen sind. Sie möchten ihnen mit ihrer Musik Mut machen, durchzuhalten und mit Zuversicht den nächsten Wochen und Monaten entgegen zu sehen, nicht darin nachzulassen, sich jeden Tag aufs Neue zu motivieren – für eine Zeit nach Corona.

Unter freiem Himmel, an dem sich sogar kurzzeitig die Sonne etwas zeigte, und unter Einhaltung von Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen bot das Ensemble mit eingängigen Melodien sowie unbekannteren Stücken einen abwechslungsreichen Hörgenuss.

Von Balkonen, an geöffneten Fenstern und im Außengelände klatschten die Senioren im Takt und schunkelten zur Musik. Zum Abschluss schenkten sie dem Ensemble einen dankbaren Applaus.

Das 1954 gegründete Landespolizeiorchester besteht aus Musikern mit abgeschlossenem Musikstudium, deren instrumentale Vielseitigkeit sich auch in den umfangreichen Besetzungsmöglichkeiten widerspiegelt. Neben dem großen Blasorchester, einer Big Band und einer Combo, stehen auch verschiedene Kammermusikbesetzungen, sowie eine volkstümliche Besetzung zur Verfügung. Die musikalische Leitung obliegt seit dem Jahr 2017 Laszlo Szabo.

Das Landespolizeiorchester ist das einzige professionelle Blasorchester der Hessischen Polizei und des Landes Hessen, welches neben repräsentativen und hoheitlichen Aufgaben auch unschätzbare Dienste für die bürgernahe Imagepflege und die Nachwuchswerbung der Polizei leistet. Konzert- und Wohltätigkeitsveranstaltungen in ganz Hessen und in anderen Bundesländern sowie Fernseh- und Rundfunkproduktionen gehören ebenfalls zum Tätigkeitsbereich der Musiker.

 

Ansprechpartner

11