Haus Elisabeth, Dillenburg

Besuchsregeln im Rahmen der Corona-Pandemie

Schlagzeilen wie „Hessen hebt Besuchs-beschränkungen für Altenheime auf“ verbreiten falsche Hoffnungen.

 

Liebe Bewohner, Angehörige und Gäste,
 

Schlagzeilen dieser Art verbreiten sich gerade in den Medien wie ein Lauffeuer. Ab Ende September wird es in der, für Altenheime verbindlichen zweiten Verordnung zur Bekämpfung des Corona-Virus, keine landesweit einheitlichen Vorgaben des Landes zu Dauer und Anzahl der Besuche mehr geben. Maßgeblich sind dann die individuellen Schutzkonzepte und Hygienepläne der Einrichtungen. Diese Aussage erweckt bei vielen Bewohnern, Angehörigen und Gästen den Eindruck, dass Besuch ab Ende September wieder „wie vor der Corona-Pandemie“ möglich sind. Dies ist aber leider nicht der Fall.
 

Noch immer hat das Corona-Virus die Welt fest im Griff, die Zahlen der Neuinfektionen steigen. Auch wenn Infektionen bei Heimbewohnern und den Mitarbeitern in Altenheimen mittlerweile rückläufig sind, müssen Bewohner, Mitarbeiter und auch Besucher weiter vor einer Infektion geschützt werden. 
 

Derzeit erstellen wir ein entsprechendes Schutzkonzept nach Maßgabe der aktuellen Empfehlungen des Robert Koch-Institutes, der „Handlungsempfehlungen“ sowie des „Schutzkonzeptes für Pflegeeinrichtungen für Besuche“ des Hessischen Ministerium für Soziales und Integration. Hier sind eine Vielzahl von Reglungen aufgeführt, die wir beachten müssen. Nach Erstellung muss das Konzept noch mit den Behörden abgestimmt werden.
 

Eine Maßgabe durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration ist z. B. eine Risikobewertung und regelmäßige Überprüfung der Reglungen in unserem Konzept. So müssen wir unter anderem das aktuell vorliegende Infektionsgeschehen in der Kommune in unsere Risikobewertung einbeziehen. Hier soll die 7-Tage-Inzidenz von Neuinfektionen herangezogen werden, die derzeit im Lahn-Dill-Kreis leider wieder ansteigt. So kann es immer wieder zu Änderungen des Schutzkonzeptes und damit zu Lockerungen, aber auch Verschärfungen der Besuchsregeln kommen.
 

Ansprechpartner

11